Aktuelles Hygiene- und Schutzkonzept für unsere Kirchen

Aktuelles Hygiene- und Schutzkonzept für unsere Kirchen

Hygiene- und Schutzkonzept für die Nutzung der Gemeinderäume und Kirchen für Gemeindeangebote und Gottesdienste ab 09/2020
01) Alle genutzten Räumlichkeiten sind generell zur Nutzung ausgestattet mit Sicherheitshinweisen, Hand- und Flächendesinfektion, Anwesenheitslisten, und Möglichkeiten der Platzierung auf Abstand. Bei jeglicher Bewegung in unseren Räumlichkeiten ist der Mund-Nasen-Schutz anzuwenden, wer Platz genommen hat, kann die Maske abnehmen.

02) Auf aktuelle Veranstaltungen hin werden die Räumlichkeiten gemäß der Corona-Schutzverordnung NRW und den Empfehlungen des EKD-Eckpunktepapiers gesondert vorbereitet. Dies betrifft insbesondere Gottesdienste, Kasualhandlungen und Veranstaltungen mit sog. „Bezugsgruppen“ (z.B. Tauffamilien, Klassenverbänden etc.), welche zusammensitzen dürfen.

03) Bei allen Veranstaltungen (außer im Freien) müssen Anwesenheitslisten geführt werden. Diese können auch in Form von Teilnehmerlisten (z.B. nach Anmeldung) oder Gästelisten (z.b. bei Kasualien) vorliegen. Alle persönlichen Daten werden zur Rückverfolgung bei Infektionsketten zunächst datensicher verwahrt und dann nach 4 Wochen vernichtet.

04) Wird bei einer Veranstaltung in Innenräumen gesungen, muss der Mund-Nase-Schutz angelegt werden. Davon ausgenommen sind Solisten, Ensembles oder Chor-Kleingruppen, die mit erhöhtem Mindestabstand voneinander und zum Publikum singen. Eingesetzte Musikinstrumente werden unter Wahrung von Abstands- und Hygieneregeln genutzt.

05) Die Nutzung von Gesangbüchern ist wieder möglich, diese werden am Platz bereitgelegt und bleiben dort liegen, sie gehen nicht von Hand zu Hand.

06) Für die Feier des Heiligen Abendmahls gelten besondere Bedingungen (Einzelkelche, Einzeloblaten bzw- -brotstücke am Sitzplatz). Auf Friedensgruß und Händereichen wird weiterhin verzichtet.

07) Kollekte / Spenden werden am Ausgang / nach Ende der Veranstaltung persönlich in Körbe eingelegt. Auf die Nutzung von Klingelbeuteln u.ä. wird verzichtet.

08) Dieses Hygiene- und Schutzkonzept reagiert auf Veränderungen in der Corona-Schutzverordnung bzw. im EKD-Eckpunktepapier (sowohl auf Verschärfungen als auch auf Lockerungen) und wird ggfs. angepasst.

Hier können Sie unser Konzept als word-datei herunterladen:
Hygiene – und Schutzkonzept RaOh ab 09_2020