Film ab! Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden/innen zum Thema “Reisen”
Segelboote beim Sonnenuntergang - copyright Piper60 auf Pixabay

Film ab! Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden/innen zum Thema “Reisen”

(Pfarrer Dr. Gerhard Wenzel) Corona und der Umgang damit hat vieles an Aktivitäten und Gemeinschaftsformen gestört, behindert, verunmöglicht oder gar zerstört. Auch unsere Gemeindearbeit und Kinder, Jugendliche bzw. Konfirmanden/innen hat das sehr beeinträchtigt. Dennoch waren und sind wir nicht ganz untätig in dem Bereich. Freuen darf sich die Gemeinde nun besonders auf zwei Filme aus dem Bereich der Jugend bzw. unseres Konfirmandenkurses.

Die Konfirmandengruppe in diesem Jahr ihren Vorstellungsgottesdienst als Film gestaltet. Man wird dabei einen Gottesdienstfilm erleben, der im Gegensatz zu vielen anderen, die es im Internet zu sehen gibt, abwechslungsreich und kurzweilig ist. Das ist sowohl durch das Thema bedingt – es geht nämlich um das „Reisen“ als auch durch die Machart des Films, bei dem Pfarrer Dr. Gerhard Wenzel und Christopher Ankerstein Regie geführt haben und Christopher Ankerstein für die Kameratechnik verantwortlich zeichnet. Zum Einsatz kommen vor allem zahlreiche Bilder, Interviews, selbstgemachte Musik an Orgel, Klavier und Bass, wie mit Bildern untermalte Musikeinspielungen, Rollenspiel und Dialoge. Dieser hier verlinkte Film (einfach nur auf den Pfeil klicken im Bild klicken!) kann auch direkt auf youtube ( Kanal: „Hope – Ev. Kirchengemeinde Köln-Rath-Ostheim“) abgerufen werden. Außerdem wird der Gottesdienstfilm  am Sonntag, 20. Juni um 9.30 Uhr in der Auferstehungskirche in Ostheim für alle live auf Leinwand präsentiert. In Rath-Heumar findet an dem Tag kein Gottesdienst statt.

 

 

 

Außerdem hat der Konfirmand Nick Brunke mit Ruben Barezi , der ihn technisch unterstützt hat, einen kleinen eigenen Filmbeitrag erstellt zum Thema „Was bedeutet mir der Gottesdienst in Coronazeiten?“  Dazu hat er Gemeindemitglieder interviewt, die zu Wort kommen und gleichzeitig auch etwas über Kameraführung usw. gelernt. Ein sehr gelungener kurzer Filmbeitrag, der in den nächsten Wochen ebenso hier abrufbar sein wird.