Neue Gesichter im Vorstand

Neue Gesichter im Vorstand

Es bleibt alles anders, auch in der Kita Wasserblech. Während Eltern mit Maske und gründliches Händewaschen für alle schon zum neuen Corona-Alltag gehören, gibt es doch weitere Premieren und Unwägbarkeiten. Zum Start des neuen Kita-Jahres im August hieß es für zwölf Kinder „Herzlichen Glückwunsch, du bist jetzt ein Kindergarten-Kind“. Die Eingewöhnung lief in diesem Jahr aufgrund der Hygiene- und Abstandsregeln zwar ein wenig anders als gewohnt, alle wurden aber so herzlich wie immer aufgenommen und es hat trotzdem richtig gut funktioniert.

Im September findet normalerweise die Elternversammlung mit Wahl des Elternrats statt. Doch was in derzeit schon normal. Deswegen hat der Trägerverbund Köln Rechtsrheinisch entschieden, dass wir in diesem Jahr auf unsere Elternversammlung verzichten und die Elternvertreter per Briefwahl wählen. Verabschiedet haben sich Jennifer Schroeder und Miriam Quodbach. Anne Weier und Nicole Michels machen weiter und neu hinzu gekommen sind Kyra Kloodt und Georg Bertram.

 

Drei Posten neu besetzt

Statt in der Turnhalle konnte das jährliche Treffen des Fördervereins im Gemeindesaal aber stattfinden – so war für genügend Abstand gesorgt. Auch bei uns im Vorstand hat sich einiges geändert. Kassenwart Christoph Selbach hat nach mehreren Jahren sein Amt aufgegeben, seine Tochter Lea ist nun in der Schule. Neue „Finanzministerin“ wurde Monika Dresbach. Den zweiten Vorsitz hat Isabelle Rettig an Yvonne Herkenrath übergeben und Nachfolgerin von Schriftführerin Kathrin Rizzon bin ich selber geworden. Erste Vorsitzende bleibt Julia Lückoff. Wir freuen uns auf eine spannende Zeit.

Von derlei Formalia unbeeindruckt, genossen die Kinder die ersten Waldausflüge und sammelten Kastanien. Zunächst noch bei strahlendem Sonnenschein lud uns Pfarrer Wenzel zum Familiengottesdienst vor die Versöhnungskirche ein. Zusammen mit ihm hatte jedes Kind einen Pappkarton mit seinem Foto beklebt und bemalt und dann daraus eine feste Mauer gebaut. Und über Erntedank hinaus beschäftigten sich die Kinder mit dem Thema “Apfel, Birne, Pflaume, was ernten wir vom Baume“. Passend dazu war der erste Ausflug der neun Vorschulkinder gewählt: Es ging ins Naturgut Ophoven, wo sich alles um „Apfelbaum, der Superstar“ drehte.

Weitere Ausflüge wie in den Zoo können noch nicht terminiert werden. Es ist ja klar, alle wollen den Kindern eine schöne und vielseitige Kindergartenzeit bereiten, ohne zu viele Risiken einzugehen. So werden wir in diesem Jahr zu Sankt Martin mit den Kindern Laternen auf Gruppenebene ohne Eltern basteln und eine Martinswoche zelebrieren.

 

Neue Musiklehrerin

Durch den Ausfall des Flohmarktes im September und die Unsicherheit, ob er im Frühjahr wieder stattfinden kann, ist uns eine wichtige Einnahmequelle weggebrochen. Üblicherweise verkaufen wir dort Spielzeug und Kuchen. Die Einnahmen helfen uns, den Kindergarten zu unterstützen. Beispielsweise wird der wöchentliche Musikunterricht für alle Kinder vollständig vom Förderverein bezahlt. Neue Musiklehrerin ist nun Finny Breitbach.

Zum Abschluss bedanken wir uns vor allem bei unseren treuen Mitgliedern und Dauerspendern, die den Förderverein schon seit Jahren unterstützen. Wir freuen uns auch über jeden Neuzugang (eine Mitgliedschaft im Förderverein kostet 25 Euro im Jahr) und natürlich sind auch Einmalspenden immer willkommen und tragen dazu bei, den Kita-Alltag noch ein weniger schöner für die Kinder gestalten zu können.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Ines Räpple

 

Unsere Bankverbindung:

IBAN: DE76 3806 0186 6801 7400 12

BIC: GENODED1BRS